Tinnitus mit PulseAudio?!

Wenn das neus­te You­Tube-Video unan­ge­nehm quietscht, hat man ent­we­der einen Tin­ni­tus oder man hat .… Pul­se­Au­dio. Bei mir ist jeden­falls das Letz­te­re. Das Phä­no­men trat bei mir nicht nur bei You­Tube-Vide­os auf, son­dern bei jeg­li­cher Sound-Aus­ga­be und ver­darb wirk­lich jeden Sound-Genuss.  Ein Work­around, den ich schnell her­aus­ge­fun­den hat­te, war, ein­fach ein biss­chen an der Laut­stär­ke in KMix zu dre­hen und das Klir­ren ver­schwand, … aller­dings nur bis zum nächs­ten Sound.

Im Wiki von ubuntuusers.de habe ich schließ­lich die Lösung gefun­den: In der Datei /usr/share/pulseaudio/alsa-mixer/paths/analog-output.conf.common mit einem Edi­tor samt Root-Rech­ten [3] in der Sek­ti­on “PCM” die Ein­stel­lung von "volume=merge" auf "volume=ignore" umändern.

Dann noch den gan­zen Rech­ner ein­mal neu star­ten und schon kann wie­der Musik bis zum nächs­ten Tin­ni­tus hören!