TeacherStudio — Mein digitaler Lehrerkalender

Nach­dem ich im Refe­ren­da­ri­at noch mit dem klas­si­schen Leh­rer­ka­len­der gear­bei­tet habe, habe ich in mei­nem ers­ten Jahr als “rich­ti­ger” Leh­rer Tapu­ca­te als Noten­ver­wal­tung benutzt. Aller­dings war mir die Andro­id-App im All­tag zu kom­pli­ziert und kam mei­nem “Work­flow” ein­fach nicht ent­ge­gen. Letzt­lich habe ich doch wie­der den Leh­rer­ka­len­der aus Papier genutzt. Auch das pas­sen­de Pro­gramm für Win­dows, das Import-Export-Tool, blieb immer hin­ter mei­nen Vor­stel­lun­gen zurück. Zwi­schen­zeit­lich habe ich mir sogar schon über­legt, ein iPad zu kau­fen, damit ich das “berühm­te” Tea­cher­Tool aus­pro­bie­ren könn­te. Aber dann kam ich im letz­ten Jahr wäh­rend einer Frei­stun­de mit einer Kol­le­gin über Noten­ge­bung ins Gespräch und erfuhr, dass sie mit Tea­cher­Stu­dio arbei­te­te. Das Pro­gramm hat­te ich auch schon mal aus­pro­biert, war damit zunächst aber auch nicht warm gewor­den. Nach einer kur­zen Erklä­rung durch mei­ne Kol­le­gin war mei­ne Neu­gier aller­dings wie­der geweckt und ich habe mich mit dem Pro­gramm erneut beschäf­tigt. Aus ver­schie­de­nen Grün­den set­ze ich das Pro­gramm inzwi­schen auch voll ein.

Der größ­te Vor­teil für mich ist, dass es Tea­cher­Stu­dio für Andro­id und Win­dows 10 gibt. (Und inzwi­schen sogar für iOS). Das kommt mir sehr ent­ge­gen, da am Nach­mit­tag der Win­dows-Desk­top auf dem Schreib­tisch eh läuft und inzwi­schen auch mein Leno­vo Miix 510 oft immer im Unter­richt mit dabei ist. Ich ver­su­che im Fol­gen­den die Vor­zü­ge, die das Pro­gramm mei­ner Mei­nung nach hat, eini­ger­ma­ßen struk­tu­riert vor­zu­stel­len. Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge sol­len aber auch nicht feh­len.

Der Start­bild­schirm sieht auf allen Gerä­ten sehr ähn­lich aus. Es gibt eine Über­sicht über Kur­se oder Klas­sen und eine mei­ner zahl­rei­chen Lieb­lings­funk­tio­nen, die soge­nann­te Agen­da. Das ist eine Über­sicht über alle ein­tra­ge­nen Stun­den und Ter­mi­ne. Bei einem vol­len Stun­den­plan, der sich auch öfters ändert, sehr hilf­reich! Für die Über­sicht wäh­rend der Schul­wo­che hilft der Kalen­der, auf dem auch mehr­tä­gi­ge Ter­mi­ne und Fei­er­ta­ge ange­zeigt wer­den. Hier wäre es eine tol­le Ergän­zung, wenn ein Inter­net­ka­len­der ein­ge­bun­den wer­den könn­te, da ich mei­ne Ter­mi­ne mit Goog­le Kalen­der ver­wal­te und ich bis­her die Ter­mi­ne dop­pelt ein­tra­gen muss. Für den Blog­ein­trag habe ich die häu­figs­ten Vor- und Nach­na­men in Deutsch­land kom­bi­niert. Es ist schon etwas erschre­ckend, wie echt sich die Namen anhö­ren.

Für die Über­sicht inner­halb eines ein­zel­nen Kur­ses oder einer Klas­se ist die Stun­den­über­sicht hilf­reich. Je nach­dem wie sorg­fäl­tig die Stun­den­the­men und Absa­gen der Stun­den ein­ge­tra­gen wer­den, ent­steht so eine Über­sicht und kur­ze Zusam­men­fas­sung des wirk­li­chen Unter­richts­ver­laufs.

TeacherStudio Stundenübersicht
Tea­cher­Stu­dio Stun­den­über­sicht

Der Klick auf die jewei­li­ge Stun­de führt auf die Lis­te der Schü­ler oder auf den Sitz­plan, noch eine mei­ner Lieb­lings­funk­tio­nen. Ich bin nicht sehr gut im Namen­ler­nen und mei­ne, die in der Unter­stu­fe zwei­stün­di­gen Fächer tra­gen nicht unbe­dingt posi­tiv dazu bei. So habe ich direkt alle Namen und zum Teil auch Bil­der in der rich­ti­gen Sitz­ord­nung. Wäh­rend der Stun­de ist es damit aber auch schnell mög­lich, wich­ti­ge Din­ge zu den jewei­li­gen Schü­le­rin­nen oder Schü­lern zu ver­mer­ken. Alle Ein­tra­gun­gen sind direkt an die Stun­de gebun­den und las­sen sich so immer zuord­nen. Dazu gehö­ren die Anwe­sen­heit oder Ver­spä­tung, das Vor­han­den­sein von Mate­ri­al und Haus­auf­ga­ben sowie Bemer­kun­gen. Prak­tisch wäre es noch, wenn es einen Export des Sitz­plans als PDF oder JPG geben wür­de, aber das ist im Moment nicht mög­lich.

TeacherStudio Sitzplan
Tea­cher­Stu­dio Sitz­plan

Eine der wich­tigs­ten und am häu­figs­ten genutz­ten Funk­tio­nen ist natür­lich die Noten­ver­ga­be, die eben­falls über die ein­zel­nen Stun­den gere­gelt wird. Mit den zahl­rei­chen unter­schied­li­chen Noten­sys­te­men kön­nen (fast) alle Vor­ga­ben umge­setzt wer­den. Eben­falls ist es mög­lich, unter­schied­li­che Noten­ka­te­go­ri­en wie münd­lich, schrift­lich, Refe­ra­te usw. anzu­le­gen und die­se unter­schied­lich zu gewich­ten. Aller­dings behal­te ich mir da eine gewis­se päd­ago­gi­sche Frei­heit vor, die End­no­ten anzu­pas­sen und nicht die auto­ma­tisch errech­ne­te Note zu über­neh­men. Das soll­te eigent­lich selbst­ver­ständ­lich sein.

Zum krö­nen­den Abschluss kön­nen die Noten ent­we­der per Lis­ten­an­sicht oder per Sitz­plan ein­ge­ge­ben wer­den. Ich bemü­he mich inzwi­schen, nach jeder Stun­de oder bes­ser gesagt nach jedem Schul­tag münd­li­che Noten ein­zu­tra­gen und somit als Bewer­tungs­grund­la­ge einen mög­lichst genau­en Durch­schnitts­wert zu bekom­men. 

Wei­ter­hin gibt es noch eini­ge von mir (fast) unge­nutz­te Funk­tio­nen wie z.B. ein eige­ner Bereich für Vor­be­rei­tun­gen für die jewei­li­ge Stun­de (Zet­tel mit­brin­gen usw.). Den habe ich bis­her nicht genutzt, viel­leicht soll­te ich ihn aber mal aus­pro­bie­ren. Außer­dem kön­nen Check­lis­ten für all­ge­mei­ne Din­ge oder für eine Klas­se und einen Ter­min ange­legt wer­den. Prak­tisch für Unter­schrif­ten und Zet­tel­ein­sam­mel­ak­tio­nen. Ich nut­ze hier vor allem die Erin­ne­rung an Ent­schul­di­gun­gen in der Ober­stu­fe.

TeacherStudio Checklisten und Vorbereitung
Tea­cher­Stu­dio Check­lis­ten und Vor­be­rei­tung

Bei der Syn­chro­ni­sie­rung gibt es meh­re­re Mög­lich­kei­ten. Zunächst das kom­for­ta­ble Hoch- und Her­un­ter­la­den mit One­Dri­ve und Goog­le Dri­ve, hier genügt ein Klick und die Daten wer­den mit der Cloud abge­gli­chen. Pro­ble­ma­tisch ist hier natür­lich der Daten­schutz, da Micro­soft und Goog­le US-ame­ri­ka­ni­sche Unter­neh­men sind, die ihre Ser­ver ent­we­der in den USA oder irgend­wo in Euro­pa ste­hen haben. Zwar sind die Siche­rungs­da­ten ver­schlüs­selt, aber den­noch bleibt es schwie­rig. Bes­ser aber auch müh­sa­mer ist der Aus­tausch per Siche­rung Spei­chern oder Wie­der­her­stel­len. Dabei muss der ent­spre­chen­de Ord­ner  im Datei­sys­tem auf­ge­ru­fen wer­den und die Siche­rung kann impor­tiert wer­den. Bei mir ist es zum Bei­spiel der Ser­ver in der Schu­le, der per Web­DAV erreich­bar ist. Lei­der ist das unter Andro­id noch etwas müh­sam, da mit Dritt­pro­gram­men gear­bei­tet wer­den muss und Web­DAV nicht direkt ein­ge­bun­den ist. Ich hof­fe, dass die­ses Fea­ture nach­ge­lie­fert wird.

TeacherStudio Synchronisation
Tea­cher­Stu­dio Syn­chro­ni­sa­ti­on

Zum Abschluss kann ich sagen, dass ich mit Tea­cher­Stu­dio sehr zufrie­den bin. Ich nut­ze das Pro­gramm täg­lich und behal­te so einen guten Rhyth­mus beim Ein­tra­gen der Noten bei.  Ich mei­ne, dass ich so in der Lage bin, gerech­te­re Noten für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu geben. Mei­ne Erin­ne­run­gen an Unter­richts­stun­den sind ein­fach noch fri­scher. Beim klas­si­schen Leh­rer­ka­len­der habe ich die­sen Rhyth­mus nie lan­ge dau­er­haft durch­hal­ten kön­nen. Zum Bei­spiel hole ich mir nach­mit­tags die aktu­el­len Daten vom Ser­ver und ergän­ze noch Noten und Stun­den­the­men.

Auch die Über­sicht über ver­ges­se­nes Mate­ri­al (Eine Erin­ne­rung dafür wäre hilf­reich) und über die Ent­schul­di­gun­gen nut­ze ich flei­ßig. Ande­re Funk­tio­nen nut­ze ich weni­ger. Zum Teil, weil sie mei­ner Mei­nung nach bis­her nicht so gut umge­setzt wur­den, teils weil ich sie nicht brau­che. Den­noch nut­ze ich deut­lich mehr Funk­tio­nen von Tea­cher­Stu­dio als von Tapu­ca­te, bei dem ich kaum Funk­tio­nen genutzt habe.

Wel­che Erfah­run­gen habt ihr mit Tea­cher­Stu­dio gemacht? Nutzt ihr Noten­pro­gram­me über­haupt? Wel­che sind das?

 

P.S.: Hier noch ein Lis­te aktu­el­ler Pro­gram­me, die ich aller­dings nur zum Teil aus­pro­biert habe:

Nicht getes­tet: